Pimp my Stuntbike: BFFT übernimmt Motorradumbau für Dirk Manderbach

//Pimp my Stuntbike: BFFT übernimmt Motorradumbau für Dirk Manderbach

Pimp my Stuntbike: BFFT übernimmt Motorradumbau für Dirk Manderbach

Im letzten Jahr zeigte Dirk Manderbach seine Freestyleshow „Stunt it up“ vor dem BFFT Headquarter in Gaimersheim/Ingolstadt und beeindruckte die Belegschaft des Fahrzeugtechnikentwicklers mit seinen spektakulären Stunts auf dem Motorrad. Nun wurde BFFT vom Profi damit beauftragt, eines seiner Stuntbikes umzubauen.

Um die diversen Stunts wie Wheelies, Drifts oder sogar einen kompletten Überschlag samt Motorrad hinzulegen, ist die richtige Dosierung des Gases bzw. der Drehzahl nötig. Dies erfolgte bisher über eine Schraube am Lenker, die es ermöglicht das Gas bei Erreichen einer bestimmten Drehzahl zu fixieren. Somit können beispielsweise freihändige Tricks mit der Maschine durchgeführt werden. Da es aber schwierig und zeitaufwendig ist für den Piloten über die Schraube die richtige Drehzahl zu fixieren, verbaute BFFT einen eigenentwickelten, modifizierten Can-Micro-Controller am Lenker unter dem Scheinwerfer. Damit kann das Gas ausgelesen und modifiziert (über drei Knöpfe am Lenker frei regulier- und ausgebbar) werden. Im Detail übernahm BFFT die Konzepterstellung für die Hardware, die Integration der Kabelsätze sowie die Programmierung der Steuersoftware.

Das von BFFT entwickelte Konzept ist für Motorräder mit elektrischem Gas eines der weltweit ersten zur Anpassung des Standgases.

Von |2016-02-25T10:38:52+02:0025 Februar, 2016|Technik|