Loading...

Comfort & Passive Safety

Comfort & Passive Safety2019-10-01T15:20:00+02:00

Comfort & Passive Safety

Vorfahrt für Komfort und Fahrsicherheit

Im Programm Comfort & Passive Safety verfügen wir über alle Kompetenzen rund um die klassische Innenraum-Elektronik-Entwicklung. 

Von der Entwicklung von Bordnetz- und Komfortsteuergeräten bis hin zu Systemen für die Passive Sicherheit im Fahrzeug.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit innerhalb des Programms Comfort & Passive Safety stehen die Entwicklung und Integration von Bordnetz- und Komfortsteuergeräten sowie alle Themenfelder rund um Passive Sicherheit.

Wir beherrschen den gesamten Prozess von der Bedarfsbestimmung (Requirement Definition) über die komplette Hard- und Software-Entwicklung und die Funktions- und Geometrische Integration. Die Tests und Validierungsverfahren gehören darüberhinaus genauso zu unserem Experten-Skill-Set wie der Aufbau von Mustern.

KERNTHEMEN

Aktuelle Standards

in der Hard- und Software-Entwicklung rund um die Innenraum- und Karosserieelektronik

Ein breites Technologieportfolio

zur virtuellen und physikalischen Funktionsabsicherung
– auf Komponenten-, System- und Fahrzeugebene
– inklusive Prüfspezifizierung, Prüfskripterstellung und Prüfauswertung

Komfort steuern

Bordnetzsteuergeräte umfassen beispielsweise Lenkstockschaltermodule oder Bodycontroller. Zu den Komfortsteuergeräten zählen unter anderem Sitz-, Dach-, Fenster- oder Türgeräte ebenso wie die LED-gestützte Innenraumbeleuchtung. Das Ziel ist eine optimale Komforterfahrung für den Endkunden.

Funktionieren mit Konzept

Dazu tragen ausgereifte, auf Kunden- und Entwicklererfahrung basierende Innenbeleuchtungskonzepte genauso bei wie maximaler Bedienungskomfort rund ums Öffnen, Schließen, Starten und Fahren. Und dies immer unter Einbeziehung einer umfassenden und vorausschauenden, sicherheitsoptimierten Funktionsarchitektur.

Komfortrelevant sind zudem immer auch Geräte und intelligente Schalterintegration für die Ansteuerung von Außenlicht-, Sitz-, Fenster- und Türfunktionen sowie für die Stromversorgung und Heizung, Lüftung und Klimatisierung im Fahrzeug.

Funktionieren mit Konzept

Dazu tragen ausgereifte, auf Kunden- und Entwicklererfahrung basierende Innenbeleuchtungskonzepte genauso bei wie maximaler Bedienungskomfort rund ums Öffnen, Schließen, Starten und Fahren. Und dies immer unter Einbeziehung einer umfassenden und vorausschauenden, sicherheitsoptimierten Funktionsarchitektur.

Komfortrelevant sind zudem immer auch Geräte und intelligente Schalterintegration für die Ansteuerung von Außenlicht-, Sitz-, Fenster- und Türfunktionen sowie für die Stromversorgung und Heizung, Lüftung und Klimatisierung im Fahrzeug.

Sicherheit, die immer mitfährt

Zur Passiven Sicherheit im Fahrzeug tragen Airbag-Steuergeräte oder e-call-basierte Notrufsysteme bei.

Hinzu kommen aktive Nackenstützen, Gurtanlegeerkennungen mit akustischen und optischen Warnungen oder auch die automatische Warnblinkanlagen-Aktivierung und die automatische Türfreigabe bei einem Crash.

Das ganze Skill-Set

Unsere Entwickler beherrschen dazu den gesamten Prozess von der Bedarfsbestimmung (Requirement Definition) über die komplette Hard- und Software-Entwicklung und die Funktions- und Geometrische Integration. Die Tests und Validierungsverfahren gehören genauso zu unserem Experten-Skill-Set wie der Aufbau von Mustern.

Unser Erfolg ist, wenn der Benutzer die hinter seinem Komfort stehende Komplexität gar nicht erst bemerkt, sondern einfach nur feststellt: Alles funktioniert, und zwar immer und damit auch, wenn’s einmal wirklich darauf ankommt.

Das ganze Skill-Set

Unsere Entwickler beherrschen dazu den gesamten Prozess von der Bedarfsbestimmung (Requirement Definition) über die komplette Hard- und Software-Entwicklung und die Funktions- und Geometrische Integration. Die Tests und Validierungsverfahren gehören genauso zu unserem Experten-Skill-Set wie der Aufbau von Mustern.

Unser Erfolg ist, wenn der Benutzer die hinter seinem Komfort stehende Komplexität gar nicht erst bemerkt, sondern einfach nur feststellt: Alles funktioniert, und zwar immer und damit auch, wenn’s einmal wirklich darauf ankommt.

Alles ist drin: Entwicklungen für mehr Fahrerlebnis und Sicherheit

Woran wir arbeiten

An klassischer Innenraum-Elektronik-Entwicklung für Fahrzeuge mit besonderem Fokus auf Komfort- und Karosserieelektronik.

Wo wir richtig stark sind

In der Entwicklung und Integration von Bordnetz- und Komfortsteuergeräten und in allen Themenfeldern rund um Passive Sicherheit.

Was wir nutzen

Aktuelle Standards in der Hard- und Software-Entwicklung rund um die Innenraum- und Karosserieelektronik.

Ein breites Technologieportfolie zur virtuellen und physikalischen Funktionsabsicherung:

  • auf Komponenten-, System- und Fahrzeugebene
  • inklusive Prüfspezifizierung, Prüfskripterstellung und Prüfauswertung

Wo wir hinwollen

Die Einbindung der Architektur der Innenraum- und Karosserieelektronik und der damit verbundenen Komfort- und Sicherheitsstandards in das umfassend vernetzte Gesamtkonzept der Mobilität von morgen.

Warum wir das alles tun

Wir wollen EDAG BFFT Electronics weiter als kompetenten Entwicklungspartner und maßgeblichen Vordenker bei der Aus- und Weitergestaltung von Fahrzeugbasis- und Komfortfunktionen positionieren.

Einfach schon deshalb, weil wir Fahrzeuge und das Fahrerlebnis immer in ihrer Ganzheit verstehen und voranbringen wollen.

Alles ist drin: Entwicklungen für mehr Fahrerlebnis und Sicherheit

Woran wir arbeiten

An klassischer Innenraum-Elektronik-Entwicklung für Fahrzeuge mit besonderem Fokus auf Komfort- und Karosserieelektronik.

Wo wir richtig stark sind

In der Entwicklung und Integration von Bordnetz- und Komfortsteuergeräten und in allen Themenfeldern rund um Passive Sicherheit.

Was wir nutzen

Aktuelle Standards in der Hard- und Software-Entwicklung rund um die Innenraum- und Karosserieelektronik.

Ein breites Technologieportfolie zur virtuellen und physikalischen Funktionsabsicherung:

  • auf Komponenten-, System- und Fahrzeugebene
  • inklusive Prüfspezifizierung, Prüfskripterstellung und Prüfauswertung

Wo wir hinwollen

Die Einbindung der Architektur der Innenraum- und Karosserieelektronik und der damit verbundenen Komfort- und Sicherheitsstandards in das umfassend vernetzte Gesamtkonzept der Mobilität von morgen.

Warum wir das alles tun

Wir wollen EDAG BFFT Electronics weiter als kompetenten Entwicklungspartner und maßgeblichen Vordenker bei der Aus- und Weitergestaltung von Fahrzeugbasis- und Komfortfunktionen positionieren.

Einfach schon deshalb, weil wir Fahrzeuge und das Fahrerlebnis immer in ihrer Ganzheit verstehen und voranbringen wollen.